Herzlich willkommen!

Dies ist die Homepage der SG Eintracht Herrnsheim Abteilung Fußball.

Unser Absicht ist es die Seite informativ und übersichtlich zu gestalten. Ein Gästebuch oder ein Forum werden Sie hier vergeblich suchen. Dafür erfahren Sie alles Wissenswerte über unsere Aktiven- und Juniorenmannschaften und über den Umbau unseres "geliebten" Tennenplatzes in ein Naturrasenspielfeld.

Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß auf unserer Seite ! 

2. Mannschaft vorzeitig Meister!

Bereits 5 Spieltage vor Saisonende krönte unsere 2. Mannschaft eine überragende Saison mit dem Meistertitel der C-Klasse Alzey-Worms und steigt damit in die B-Klasse Worms auf ! Herzlichen Glückwunsch !!

2. Mannschaft vorzeitig Meister !!

Rolf Müller am 12. Dezember verstorben !

Nach kurzer schwerer Krankheit ist Rolf Müller am 12. Dezember 2014 verstorben. Rolf hat viele Jahre unser Kiosk geführt und war immer da wenn man Ihne brauchte. Mit seiner unnachahmlichen Art war er allseits beliebt und geschätzt. Sein Tod wird eine große Lücke hinterlassen. In diesen schweren Stunden sind unsere Gedanken bei seiner Frau Moni und seiner Tochter mit Familie.

Rolf, wir werden Dein Ansehen immer in Ehre halten !

 

Deine Fußballsportkameraden der SG Eintracht Herrnsheim

 

 

 

 

Rasenregenerationsarbeiten am 07. Juni

Unter den kritischen Augen der Trainer verlegten die Spieler der 1. Mannschaft in den Torräumen, im Mittelrkeis und vor den 16ern Rollrasen

Auch die Jugend packte mit an und half beim Löcher stopfen und Nachsähen.

1 arbeitet, 5 schauen zu....wie bei der Stadt ;-))

Nach vollbrachter Arbeit wurde fleissig bewässert.

 

 

 

Horst Bösel zum Ehrenmitglied ernannt !

NK v. 03.12.2011

Stadtmeisterschaft 2011 - Endspiel 16.07.2011


ASV Nibelungen Worms - SGE Herrnsheim 4:2 n.V. ( 1:1 / 1:1 )

 

Schade, sie waren so nah dran !

 

Gerade ging das Endspiel der diesjährigen Stadtmeisterschaft zu Ende. Leider hat es wieder mal nicht gereicht. Das war für die Eintracht das 3 Endspiel in 5 Jahren und immer war es eine knappe Sache. Auch diesmal ging es in die Verlängerung. In der ersten Hälfte ging Nibelungen Worms durch Alex Fischer, begünstigt durch einen Abspielfehler von Süle Kaplan, in Führung ( 27. ). Doch kurz vor der Halbzeit glich Thomas Hagelauer, nach schöner Vorarbeit von Sascah Ropic, aus ( 45. ). In der zweiten Halbzeit war die Eintracht das klar überlegene Team, doch ein weiteres Tor wollte nicht mehr fallen. Giuliano Arcangioli schied dann nach einem Zusammenstoß mit Daniel Boateng aus. In der Verlängerung merkte man, daß den Jungs die voran gegangenen 2 Spiele mit Verlängerung in den Knochen steckten. Nibelungen Worms war nun am Drücker, benötigte aber erneut die Unterstützung der Eintracht, um in Fürhung zu gehen. Als Torwart Peter Götzinger nach einer zu kurz geratenen Rückgabe vor Benny Montino retten wollte, fiel dieser und der nicht immer in seinen Entscheidungen glücklich wirkende Referee entschied auf Strafstoß. Alex Fischer trat an und traf zum 2:1 ( 104. ). Herrnsheim mußte nun öffnen und lief in einen Konter, den der Ex-Eintrachtler Benny Montino zum 3:1 ( 108. ) verwertete. Damit schien die Entscheidung gefallen. Doch die Eintracht gab nicht auf und kam durch Simon Hessel zum 2:3 Anschluß ( 115. ). In den letzten Minuten wurde es dann richtig turbulent. Nibelungen-Goali Gaspar ließ einen Fernschuß abklatschen. Matthias Götzinger spritzte dazwischen und wurde von Gaspar von den Beinen geholt. So hatten es zumindest die Mehrzahl der Zuschauer gesehen. Doch der Referee entschied auf Foul am Torwart. Im Gegenzug schloß Cem Erbektas gegen die entblößte Eintracht-Abwehr den Konter zum 4:2 ab ( 119. ). Verständlicher weise waren die Jungs nach dem Schlußpfiff niedergeschlagen, aber dazu gab es keinen Grund. Man hatte dem Favoriten einen aufopferungsvollen Kampf geboten und war ein absolut gleichwertiger Gegner gewesen, wie auch OB Kissel bei der Siegerehrung treffend feststellte. Wer weiß, was möglich gewesen wäre, hätten die verletzten bzw. urlaubenden Bayram Kaplan, Mehmet Ildiz, Dario Kleisner, Luca di Martino, Patrick Strzedula und Christoph Bretzer mitwirken können. So bleibt letztlich nur die Erkenntnis, daß die Mannschaft Moral und Einsatz gezeigt hat. Wollen wir hoffen, daß sie in der Liga an diese Tugenden anknüpfen kann.

 

Einweihungsfeier Rasenplatz Sa. 09.07.2011 - Teil 3

Zum 3. und letzten Teil der Einwehungs unseres neuen Rasenplatzes gastierten die U17-Teams von FSV Mainz 05 und Karlsruher SC im Herrnsheimer Sportpark und sorgten für Bundesligaatmosphäre. Zustande kam das Spiel über Peter Schlaad ( Mainz 05 ) und Andreas Hahn ( Wormatia Worms ). "Der tolle Rasenplatz in Herrnsheim wurde uns von unseren Traditionsmannschaftsspielern angepriesen" so Schaad. Das Spiel endete mit einem deutlichen 5:1-Sieg für Karlsruhe, das über die gesamte Spieldistanz das dominierende Team war.





 

Einweihungsfeier Rasenplatz So. 03.07.2011 - Teil 2

 

Mit Unterstützung von Marcel Gebhardt gelang es uns zum Teil 2 unserer Einweihungsfeier ein Testspiel gg. Wormtias Regionalligateam zu organiseren. Die letztlich hohe Niederlage von 0:10 ist darauf zurück zu führen, daß noch 6 Stammspieler in Urlaub weilten und in der letzten halben Stunde 4 Spieler der 2. Mannschaft eingewechselt wurden, die 2 Stunden zuvor bei der Stadtmeisterschaft die Herrnsheimer Fahnen mit einem 3:0-Sieg gg. BW Worms würdig vertreten hatten.

Einweihungsfeier Rasenplatz am So. 19.06.11 - Teil 1

Zur Einweihung unseres Rasenplatzes kreuzten die Traditionsmannschaften von Mainz 05 und Wormatia Worms die Klingen. Mit ihnen einlaufen durften unsere Kleinsten von der G- und F-Jugend.

Berichte aus dem NK v. 25.06.2011